Artificial Intelligence (AI)

Anthropic Exposes ‘Many-Shot Jailbreaking’ AI Vulnerability

Written by smirow

Forscher im Bereich der anthropischen künstlichen Intelligenz (KI) haben eine besorgniserregende Schwachstelle in großen Sprachmodellen (LLMs) entdeckt, die sie der Manipulation durch böswillige Akteure aussetzt. Dieser Exploit, der als „wiederholtes Jailbreaking“ bezeichnet wird, birgt ein erhebliches Risiko, schädliche oder unethische Reaktionen von KI-Systemen hervorzurufen. Es nutzt die erweiterten Popups moderner LLMs aus, um deren etablierte Regeln zu brechen und das System zu manipulieren.

Lesen Sie auch: Anthropics schnellstes KI-Modell – Claude 3 Haiku

Anthropic deckt Many-Shot-Jailbreaking-Schwachstelle in LLMs auf

Schwachstelle aufgedeckt

Anthropic-Forscher haben eine neue Technik namens „Multi-Hit-Jailbreaking“ beschrieben, die auf die vergrößerten Pop-ups moderner LLMs abzielt. Indem sie das Modell mit vielen erfundenen Dialogen überfluten, können Bedrohungsakteure es dazu zwingen, Antworten zu geben, die Sicherheitsprotokollen widersprechen, einschließlich Anweisungen zur Herstellung von Sprengstoffen oder zur Teilnahme an illegalen Aktivitäten.

Nutzen Sie Pop-ups

Die Schwachstelle nutzt die kontextbezogenen Lernfähigkeiten von LLMs aus, die es ihnen ermöglichen, Antworten basierend auf bereitgestellten Eingabeaufforderungen zu verbessern. Mithilfe einer Reihe weniger schädlicher Fragen und anschließender kritischer Untersuchung stellten die Forscher fest, dass LLMs nach und nach der Bereitstellung verbotener Informationen erliegen, was die Anfälligkeit dieser fortschrittlichen KI-Systeme demonstriert.

Single-Shot-Jailbreak vs. Multi-Shot-Jailbreak

Bedenken der Branche und Abhilfebemühungen

Die Aufdeckung zahlreicher Jailbreaks hat in der KI-Branche Bedenken hinsichtlich des möglichen Missbrauchs von LLMs für böswillige Zwecke geweckt. Forscher haben verschiedene Abhilfestrategien vorgeschlagen, beispielsweise die Begrenzung der Größe des Popup-Fensters. Eine weitere Idee besteht darin, auf Eingabeaufforderungen basierende Klassifizierungstechniken zu implementieren, um potenzielle Bedrohungen zu erkennen und zu neutralisieren, bevor sie das Modell erreichen.

Lesen Sie auch: Google präsentiert Magika: ein KI-basiertes Cybersicherheitstool

Kollaborativer Sicherheitsansatz

Diese Entdeckung veranlasste Anthropic dazu, Diskussionen über das Problem mit Konkurrenten innerhalb der KI-Community aufzunehmen. Ihr Ziel ist es, gemeinsam die Schwachstelle anzugehen und wirksame Schadensbegrenzungsstrategien zum Schutz vor künftigen Exploits zu entwickeln. Forscher glauben, dass dieser Prozess durch Informationsaustausch und Zusammenarbeit beschleunigt werden muss.

Lesen Sie auch: Microsoft startet KI-basierten Co-Piloten für Cybersicherheit

Unser Wort

Die Entdeckung der Jailbreaking-Technik macht immer wieder Sicherheitsherausforderungen in der sich entwickelnden KI-Landschaft deutlich. Da KI-Modelle immer komplexer und leistungsfähiger werden, wird die Bekämpfung von Jailbreak-Versuchen immer wichtiger. Daher ist es wichtig, dass die Beteiligten der Entwicklung proaktiver Maßnahmen zur Minderung dieser Schwachstellen Priorität einräumen. Gleichzeitig müssen sie sich auch an ethische Standards bei der Entwicklung und dem Einsatz von KI halten. Die Zusammenarbeit zwischen Forschern, Entwicklern und politischen Entscheidungsträgern wird von entscheidender Bedeutung sein, um diese Herausforderungen zu bewältigen und einen verantwortungsvollen Einsatz von KI-Technologien sicherzustellen.

Folgen Sie uns auf Google News, um über die neuesten Innovationen in der Welt der KI, Datenwissenschaft und GenAI auf dem Laufenden zu bleiben.

About the author

smirow

Leave a Comment